1. Juni 2017

Datenschutzerklärung

Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung für KUNDEN

1.    Nutzungsbedingungen

  1. Die nachstehenden Nutzungsbedingungen sind Bestandteil des Nutzungsvertrages über die Nutzung der Internetplattform der BC Innovative Technologies Limited
    Suites 06-12, 33/F., Shui On Centre, 6-8 Harbour Road, Wanchai, Hong Kong, Registernummer 2646396 (im Folgenden: ANBIETER) und dem KUNDEN.
  2. Nur natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, dürfen diese Dienstleistung des ANBIETERs nutzen.
  3. Ist der KUNDE mit der Geltung dieser Nutzungsbedingungen nicht einverstanden, kann eine Anmeldung nicht erfolgen.

2.    Vertragsgegenstand, Kosten, Zahlungsbedingungen

  1. Der ANBIETER bietet seinen KUNDEN einen kostenpflichtigen Onlineservice über die Internetseite https://www.top10coins.pro an, über den der KUNDE einfach und bequem auf seinen eigenen, eigens dafür eingerichteten und auf seinen Namen lautenden Kryptowährungskonten Kaufaufträge für Kryptowährungen einstellen kann.
  2. Gegenstand des Vertrags und des Onlineservices des ANBIETERs ist ausdrücklich NICHT der Kauf, Verkauf oder die Vermittlung von Kryptowährungseinheiten. Es wird lediglich über die Internetseite https://www.top10coins.pro eine Software zur Verfügung gestellt, mit der der KUNDE von ihm vorab festgelegte Kaufaufträge automatisiert bei den Handelsplattformen einstellen kann.
  3. Es werden KEINERLEI Kaufempfehlungen oder Kaufaufforderungen abgegeben. Der KUNDE wählt und führt seine Kauf- und Verkaufsaufträge unabhängig und nach eigenem Ermessen und auf eigenes Risiko aus.
  4. Für die Einrichtung des Benutzerkontos bei top10coins sowie die Beantragung der Einrichtung der auf den Namen des KUNDEN lautenden Konten bei den Handelsplattformen fällt mit der Registrierung des KUNDEN eine einmalige Einrichtungsgebühr lt. aktueller Preisliste an. Die jeweils gültige Preisliste ist unter https://www.top10coins.pro/page/preisliste/ Hierfür erhält der KUNDE nach der Registrierung eine Auftragsbestätigung per E-Mail zugestellt. Nach Eingang der Zahlung auf dem Konto des ANBIETERS und nachdem der KUNDE alle notwendigen Unterlagen hochgeladen hat, richtet der ANBIETER das Benutzerkonto bei top10coins ein und beantragt im Auftrag des KUNDEN die Einrichtung der auf den Namen des KUNDEN laufenden Konten bei den Handelsplattformen für Kryptowährungen. Der Vertrag gilt von Seiten des ANBIETERS als vollständig erfüllt, sobald der ANBIETER die Konten im Auftrag und auf den Namen des Kunden lautend bei den Handelsplattformen angelegt hat, ungeachtet dessen, ob diese von den Handelsplattformen bereits verifiziert und freigeschaltet wurden oder werden. Ein Widerrufsrecht besteht nach dieser Leistungserfüllung für den KUNDEN nicht mehr.
  5. Überschreitet die Wertsteigerung im Vergleich zum bisherigen Höchststand der auf den von der top10coins verwalteten Konten liegenden Kryptowährungen am Monatsende den Betrag von 1.000,- Euro, so wird eine Performancegebühr in Höhe von 25% auf die festgestellte Wertsteigerung fällig. Eingezahlte Beträge erhöhen den zuletzt ermittelten Höchststand, ausgezahlte Beträge verringern den zuletzt ermittelten Höchststand, sofern der Auszahlungsbetrag bereits in der Performanceabrechnung berücksichtigt wurde. Wurde noch kein Höchststand ermittelt, zählt die Summe der Einzahlungsbeträge als Höchststand.
  6. Der Anbieter ist berechtigt, die lt. (5) in Rechnung gestellte Performancegebühr direkt von den Kryptowährungskonten des KUNDEN abzubuchen. Dazu wird die Performancegebühr in Euro zu den aktuellen Tageskursen in Kryptowährungseinheiten umgerechnet und von der top10coins-Software in bis zu fünf verschiedenen Kryptowährungen direkt von den Kryptowährungskonten des KUNDEN abgebucht. Welche Kryptowährungen dafür herangezogen werden richtet sich nach der individuellen Kalkulation welche Kryptowährungen am wirtschaftlichsten – unter Berücksichtigung von Mindesttransfermengen, anfallenden Transfergebühren, Verfügbarkeit (Blockchain online), usw. – hierfür verwendet werden können. Es wird immer versucht die für den KUNDEN die wirtschaftlichste Variante zu nutzen

3.    Nutzungsvoraussetzungen und Pflichten

  1. Vor einer Nutzung der Internetplattform als KUNDE ist eine Registrierung beim ANBIETER erforderlich.
  2. ANBIETER behält sich das Recht vor, Registrierungsanträge nach eigenem Ermessen ohne jegliche Begründung abzulehnen. Zur Registrierung füllen Sie das auf der Internet­plattform vom ANBIETER vorhandene elektronische Anmeldeformular aus und schicken dieses auf dem elektronisch vorgegebenen Weg an den ANBIETER. Die für die Anmeldung erforderlichen Daten sind dabei vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Im Rahmen der Anmeldung wird Ihnen ein persönlicher Benutzername und ein initiales Passwort zugewiesen. Mit Betätigen der Schaltfläche „Jetzt kostenpflichtig und verbindlich registrieren“ erklärt der KUNDE, einen Vertrag über die kostenpflichtigen Leistungen abschließen zu wollen. Das Vertragsverhältnis hierüber entsteht mit der E-Mail-Bestätigung der Bestellung durch den ANBIETER.
  3. Der KUNDE ist für den Inhalt seiner Anmeldung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Der KUNDE versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen. Vorsätzlich oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben können zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen. Falls sich die persönlichen Angaben des KUNDEN ändern, ist er selbst für deren Aktualisierung verantwortlich. Alle Änderungen können online im kennwortgeschützten Verwaltungsbereich vorgenommen werden.
  4. Der KUNDE ist im eigenen Interesse dazu angehalten, dem ANBIETER unverzüglich jede missbräuchliche Benutzung seines Benutzerkontos mitzuteilen.
  5. Es ist dem KUNDEN untersagt, bei seiner Nutzung des Internetangebotes des ANBIETERS die Rechte des ANBIETERS oder von Dritten zu verletzen, Dritte zu belästigen oder sonst gegen geltendes Recht oder die guten Sitten zu verstoßen. Insbesondere verpflichtet sich der KUNDE, folgende Handlungen zu unterlassen:
    – Verbreiten von Aussagen mit beleidigendem, belästigendem, gewalttätigem, gewaltverherrlichendem, aufrührerischem, sexistischem, obszönem, pornographischem, rassistischem, moralisch verwerflichem oder sonst anstößigem oder verbotenem Inhalt;
    – Beleidigen, Belästigen, Bedrohen, Verängstigen, Verleumden, In-Verlegenheit-bringen anderer KUNDEN, Mitarbeiter oder Partner des ANBIETERS
    – Ausspähen, Weitergeben oder Verbreiten von persönlichen oder vertraulichen Informationen anderer KUNDEN, Partner oder der Mitarbeiter des ANBIETERS oder sonstige Missachtung der Privatsphäre anderer KUNDEN, Mitarbeiter oder Partner des ANBIETERS
    – Verbreiten unwahrer Behauptungen über Rasse, Religion, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Herkunft, soziale Stellung anderer KUNDEN, Mitarbeiter oder Partner des ANBIETERS
    – Ausspähen, Weitergeben oder Verbreiten vertraulicher Informationen des ANBIETERS oder über den ANBIETER
    – Verbreiten unwahrer Behauptungen über den ANBIETER;
    – Vorgeben, ein Mitarbeiter des ANBIETERS oder eines verbundenen Unternehmens oder Partner des ANBIETERS zu sein;
    – Verwenden rechtlich geschützter Bildern, Fotos, Grafiken, Videos, Musikstücken, Sounds, Texten, Marken, Titeln, Bezeichnungen, Software oder sonstigen Inhalten und Kennzeichen ohne die Einwilligung des oder der Rechteinhaber oder Gestattung durch Gesetz oder Rechtsvorschrift
    – Verbreiten von Aussagen mit werbendem, religiösem oder politischem Inhalt
    – Verwenden verbotener oder illegaler Inhalte
    – Ausnutzen von Fehlern in der Programmierung (sogenannte „Bugs“);
    – Ergreifen von Maßnahmen, die zur übermäßigen Belastung der Server führen und/oder die Nutzung der Software des ANBIETERS für andere KUNDEN massiv beeinträchtigen können
    – Hacking oder Cracking sowie die Förderung oder Anregung von Hacking oder Cracking
    – Verbreitung gefälschter Software sowie die Förderung oder Anregung der Verbreitung gefälschter Software
    – Hochladen von Dateien, die Viren, Trojaner, Würmer oder zerstörte Daten enthalten
    – Nutzen oder Verbreiten von „Auto“-Softwareprogrammen, „Makro“-Softwareprogrammen, oder anderen „cheat utility“-Softwareprogrammen
    – Modifizieren des Dienstes oder Teilen daraus
    – Benutzen von Software, die sogenanntes „Datamining“ ermöglicht oder auf andere Weise im Zusammenhang mit dem ANBIETER stehende Informationen abfängt oder sammelt;
    – Stören von Übertragungen von und zu den Diensteservern und der Websiteserver
    – Eindringen in die Diensteserver oder Websiteserver
    – Es ist verboten, die Website und den Service über anonyme Proxys (wie Tor) und andere Dienste oder Technologien zu nutzen, die die Internetadresse (IP) des Benutzers verbergen
  6. Der ANBIETER weist auf sein Hausrecht hinsichtlich der Nutzung seines Internetangebotes hin und behält sich ausdrücklich die unverzügliche Sperrung des Benutzerkontos des KUNDEN vor, sofern gegen eine der in 5) geregelten Pflichten oder sonst gegen geltendes Recht bei der Nutzung verstoßen wird.
  7. Zwischen der Registrierung des KUNDEN und der ersten Nutzung der Software dürfen maximal 28 Tage liegen. Nutzt der KUNDE nach dem Datum der Registrierung die Software nicht innerhalb von 28 Tagen mindestens einmal durch Tätigen einer Einzahlung in Höhe von mindestens 100,- Euro (oder Gegenwert in Bitcoin; maßgeblich hierfür ist der zum Zeitpunkt der Einzahlung geltende Bitcoin/Euro-Kurs), hat der ANBIETER das Recht, das Benutzerkonto des KUNDEN zu deaktivieren und zu löschen. Ein Anspruch auf Reaktivierung besteht nicht. Weiter besteht kein Anspruch auf die Eröffnung eines weiteren Kontos unter dem gleichen Namen.

4.    Nutzungsdauer

  • Die Software des ANBIETERs ist so konzipiert, dass sie die Konten des KUNDEN bei den unterstützten Handelsplattformen exklusiv verwaltet, d.h. der KUNDE selbst auf seinen Konten keine manuellen Transaktionen ausführt. Der KUNDE sichert zu, dass er für die Zeit, in der seine dafür vorgesehenen Konten bei den Handelsplattformen durch die Software des ANBIETERS verwaltet werden, keine eigenen Transaktionen per Hand oder per API (Programmierschnittstelle) ausführt. Werden entgegen dieser Vereinbarung Transaktionen durch den KUNDEN ausgeführt, garantiert der ANBIETER nicht mehr eine fehlerfreie Funktion der Software. Der KUNDE trägt die ggf. dadurch entstehenden Risiken und Folgen, die durch die von ihm ausgeführten Transaktionen, insbesondere manuelle Auszahlungen, auf seinen Konten entstehen.
  • Kündigt der KUNDE die Nutzung der Software und somit die Verwaltung seiner Konten über die Software des ANBIETERs nach weniger als zwölf Monaten nach Aktivierung der Software, hat der ANBIETER einen Anspruch auf Ausgleich der entgangenen Performancegebühr. Dieser Ausgleichsanspruch wird wie folgt vereinbart: Pro verkürztem Laufzeitmonat zur Mindestlaufzeit von zwölf Monaten wird ein pauschales Softwarenutzungsentgelt in Höhe von fünf Prozent des Werts in Euro der von der Software des ANBIETERs verwalteten Konten zum Zeitpunkt der Kündigung. Das Sondernutzungsentgelt wird mit der Kündigung fällig und vom ANBIETER in Kryptowährungseinheiten von den Konten des KUNDEN abgebucht.

5.    Dauer des Vertrags, Kündigung

  • Der Nutzungsvertrag für die Internetplattform vom ANBIETER wird auf eine unbestimmte Laufzeit, jedoch mindestens zwölf Monate, vereinbart und kann nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden.
  • Ungeachtet einer Kündigung nach 1) haben beide Parteien das Recht, den Vertrag außerordentlich aus einem wichtigen Grund zu kündigen. Die außerordentliche Kündigung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
  • Kündigungen bedürfen stets Schrift- oder der Textform.

6.    Serververfügbarkeit

  • Die Software des ANBIETERS ist durchgehend 24 Stunden, sieben Tage pro Woche einsatzfähig mit einer Verfügbarkeit von 99% im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Ausfallzeiten durch Wartung und Softwareupdates sowie Zeiten, in denen der Dienst aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des ANBIETERS liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.), über das Internet nicht zu erreichen ist. Um die Software des ANBIETERS in vollem Umfang nutzen zu können, muss der KUNDE jeweils die neuesten (Browser-) Technologien verwenden, oder deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Skript, Cookies, Pop-ups). Bei Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien ist es möglich, dass der KUNDE die Leistungen des ANBIETERS nicht oder nur eingeschränkt nutzen kann.

7.    Urheber- und Markenrechte

  • Der ANBIETER ist im Verhältnis zum KUNDEN alleiniger Rechtsinhaber der Vervielfältigungs-, Verbreitungs-, Verarbeitungs- und sämtlicher Urheberrechte sowie des Rechts der unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der ANBIETER-Website sowie der einzelnen in ihr enthaltenen Inhalte. Die Nutzung sämtlicher Programme und der darin enthaltenen Inhalte, Materialien sowie Marken- und Handelsnamen ist ausschließlich zu den in diesen Geschäftsbedingungen genannten Zwecken zulässig.

8.    Risikobelehrung und Gefahrenhinweise

  1. Der Handel von Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko für das eingesetzte Kapital bis hin zum Totalverlust. Es wird dem KUNDEN daher ausdrücklich empfohlen, nur solche finanzielle Mittel einzusetzen, deren teilweisen oder vollständigen Verlust er sich leisten kann. Der KUNDE hat sicher zu stellen, dass er mit den mit dem Handel von Kryptowährungen verbundenen Risiken ausreichend vertraut ist. Es wird ausdrücklich empfohlen sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen, bevor der KUNDE den Handel aufnehmen möchte.
  2. Etwaige persönliche Erfolge beim Handel mit Kryptowährungen in der Vergangenheit indizieren in keinem Fall einen Erfolg in der Zukunft.
  3. Auch wenn Kryptowährungen in der Vergangenheit teilweise hohe Wertzuwächse zu verzeichnen hatten ist dies keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung.
  4. Investitionen in Kryptowährungen sind hochriskant und spekulativ. Kursschwankungen von +/-50% und mehr am Tag sind keine Seltenheit. Es sollten nur Geldbeträge in Kryptowährungen investiert werden, die aus freiem Vermögen stammen und nicht für andere Zwecke, wie z.B. den Lebensunterhalt benötigt werden. Von einem Investment in Kryptowährungen, welches mit Krediten finanziert wird, ist dringend abzuraten, da ein Totalverlust des investierten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann.
  5. Der Preis der jeweiligen Kryptowährung unterliegt den Gesetzen des freien Marktes und ist abhängig von Angebot und Nachfrage. Übersteigt das Angebot die Nachfrage fällt der Preis, ist die Nachfrage größer als das Angebot steigt der Preis. Historische Preisentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Preisentwicklungen.
  6. Schätzt der KUNDE die Marktentwicklung falsch ein, kann dies zu hohen Verlusten bis hin zu Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Investments in Kryptowährungen sind hochspekulativ und nur für KUNDEN geeignet, die einen Verlust des eingesetzten Kapitals verkraften können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass entdeckte Fehler im jeweiligen Kryptowährungssystem (Blockchain) dazu führen können, dass die jeweilige Kryptowährung wertlos wird, weil niemand mehr diese Kryptowährung kaufen möchte. Die Akzeptanz von Kryptowährungen liegt im Ermessen und Vertrauen des Vertragspartners. Es gibt keinen Rechtsanspruch der zur Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel verpflichtet bzw. zum Umtausch in reale Währungen berechtigt. Darüber hinaus würde ein mögliches Verbot von Kryptowährungen von staatlicher Seite dazu führen, dass Markplätze ihren Betrieb zur Gänze oder teilweise einstellen müssen und Besitzer von Kryptowährungen diese nicht mehr verkaufen dürfen.
  7. Der aktuelle Wert einer Kryptowährung hängt von der Anzahl der auf dem Markt angebotenen und nachgefragten Kryptowährung ab. Der Wert einer Kryptowährung kann ferner insbesondere davon abhängen, ob und wie viele Anbieter von Waren oder Dienstleistungen Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Der Wert einer Kryptowährung ist also, wie der Wert von Wertpapieren, Derivaten oder anderen Finanzinstrumenten an den Finanzmärkten, Kursschwankungen unterworfen. Anders als etwa Münzgeld kommt einer Kryptowährung auch kein vom Tauschwert losgelöster Gebrauchswert zu. Die Investition von Geld in Kryptowährungen ist aus den aufgeführten Gründen hochspekulativ und mit Verlustrisiken bis hin zum Totalverlust des in Kryptowährungen angelegten Kapitals verbunden. Daher sind Kryptowährungen nur für KUNDEN geeignet, die einen Verlust des eingesetzten Kapitals verkraften können.
  8. Die Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel wird (anders als bei Geld) weder von einer staatlichen Zentralbank noch (anders als bei E-Geld) von einem privaten Emittenten garantiert. Insbesondere ist der ANBIETER kein Emittent, Herausgeber oder Hersteller von Kryptowährungen und auch sonst nicht für das „Produkt“ Kryptowährungen (Bitcoin, etc.) verantwortlich.
  9. Der Handel von Kryptowährungen ist mit weiteren Risiken verbunden. So kann sich etwa der Kurs zwischen der Einstellung eines verbindlichen Kauf- oder Verkaufsangebots und dem Zustandekommen eines Kaufvertrages oder zwischen dem Zustandekommen und der Erfüllung eines Kaufvertrags zu Ungunsten des KUNDEN (bzw. zu Ungunsten einer der Parteien des Kaufvertrags) ändern. Es besteht auch ein Risiko, dass auch die Handelsplattform also solche teilweise oder zur Gänze geschlossen werden kann. Es besteht kein Rechts-, Einlagen- oder Anlegerschutz bei einer Schließung einer Handelsplattform, z. B. durch Insolvenz oder durch das Verbot des An- und Verkaufs und des Handels mit Kryptowährungen. Es gibt keinen zentralen Betreiber der hier vom KUNDEN in Anspruch genommen werden kann. Es kann auch vorkommen, dass z.B. für den Handel mit Kryptowährungen eine eigene Konzession vorgeschrieben wird. Auch dies stellt eine wesentliche Beschränkung der Nutzung von Kryptowährungen dar.
  10. Der KUNDE nimmt zur Kenntnis, dass Transaktionen irreversibel, d.h. nicht mehr rückgängig zu machen Sendet der KUNDE Kryptowährungseinheiten an die falsche Adresse, ist technisch bedingt weder der KUNDE noch der ANBIETER noch irgendeine andere Person oder Organisation in der Lage, diese Kryptowährungseinheiten zurückzuholen.

9.    Widerrufsbelehrung, Ausschluss des Widerrufsrechts

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie dem ANBIETER

BC Innovative Technologies Limited
Suites 06-12, 33/F., Shui On Centre, 6-8 Harbour Road,

Wanchai

(Hong Kong, Registernummer 2646396)

E-Mail: kontakt@top10coins.email

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. einem per Post versandten Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (https://www.top10coins.pro/Muster-Widerrufsformular.pdf) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie ausdrücklich verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

10.    Anwendbares Recht, Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht von Hong Kong unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der KUNDE seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
  2. Vertragssprache ist Englisch (in dieser Ausfertigung die deutsche Übersetzung).
  3. Der KUNDE kann die aktuellen AGB jederzeit als PDF-Datei kostenlos herunterladen.

Im Rahmen des Vertragsschlusses erfolgt keine automatische Speicherung des Vertragstextes durch den ANBIETER. Der KUNDE ist deshalb angehalten, den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen, auf der Website vom ANBIETER zugänglichen Vertragstext auf seiner Festplatte zu speichern oder auf andere Weise zu archivieren.

11.    Datenschutzbedingungen

Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre und Datensicherheit sehr ernst.

Die von Ihnen auf unserem Dienst eingestellten personenbezogenen Daten werden durch unser Unternehmen in einem gesicherten Rechenzentrum unter Wahrung der jeweils aktuellen Sicherheitsstandards geschützt und vor unbefugtem Zugriff Dritter gespeichert. Ihre Daten werden durch uns nicht weitergegeben, außer wir sind hierzu aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Anordnung verpflichtet oder Sie haben uns hierzu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt.

Sodann möchten wir Ihnen erklären, welche Daten wir erheben, wozu wir sie nutzen und wie wir Ihre Daten schützen.

  1. Allgemeine Informationen zu Datenschutz und Zweck der Speicherung

Welche Daten werden erhoben?

  • Registrierung und Bestellung: Wenn Sie über den ANBIETER die Registrierung durchführen, erheben wir die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses einschließlich der für die Abrechnung erforderlichen Daten von Ihnen, diese sind insbesondere Ihr Name, Ihre Anschrift, und Ihre E-Mail Adresse („Kontaktdaten“) sowie Ihre Bestell- und Kontodaten („Bestelldaten“).
  • Verbindungsinformationen: Im Rahmen der Nutzung des Internetangebotes vom ANBIETER werden die im Rahmen der Internetverbindungen entstehenden Nutzungsdaten, wie z.B. die statische oder dynamische IP Adresse, erhoben. Wir nutzen die anfallenden Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben nur zur Verhinderung von Missbrauch und Störungen sowie zur Optimierung unseres Angebotes.

An wen werden meine Daten weitergegeben?

Sämtliche dem ANBIETER übermittelten personenbezogenen Daten werden ohne Ihre gesonderte und Einwilligung Dritten nicht zugänglich gemacht, es sei denn, dass dies aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Anordnung erfolgen muss.

2. Informationen zur Datensicherheit

Wie sicher ist die Datenübertragung zum ANBIETER?

Sämtliche Daten, die Sie dem ANBIETER zur Verfügung stellen, werden mit dem SSL-(Secure Socket Layer) Verfahren verschlüsselt und übertragen. Bei SSL handelt es sich um ein bewährtes und weltweit verwendetes Verschlüsselungssystem, mit dessen Hilfe Ihr Browser Ihre Daten automatisch vor der Übertragung verschlüsselt.

Wie sicher sind meine Daten in der Datenbank des ANBIETERs?

Für unsere Datenbank und unsere Internetserver verwenden wir höchste Sicherheitsstandards, um effektiven Schutz gegen Verlust, Missbrauch, unberechtigte Zugriffe, Offenlegung, Veränderung und Löschung Ihrer Daten zu gewährleisten.

3. Cookies

ANBIETER setzt Cookies ein, die es uns ermöglichen, Ihnen die Nutzung unseres Internetangebotes so angenehm wie möglich zu gestalten.

Was sind Cookies?

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Dabei setzt ANBIETER Session-Cookies und sessionübergreifende Cookies ein

  1. a) Session-Cookies werden mit dem Schließen des Browsers wieder gelöscht werden.
  2. b) Sessionübergreifende Cookies ermöglichen eine nutzerfreundliche und effektiver ebenso wie sicherer Nutzung unseres Internetangebote. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass benutzerspezifische Einstellungen Sessionübergreifend abgespeichert werden können. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren KUNDENwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen die Nutzung der ANBIETER-Seite so komfortabel wie möglich zu gestalten.

5. Fragen

Sie können jederzeit Auskunft über die von Ihnen bei uns gespeicherten Daten erhalten. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Löschung und Sperrung unrichtiger Daten. Der Löschung von Daten können allerdings vertragliche und/oder gesetzliche Vorgaben insbesondere zur Durchführung der Lieferung und Abrechnung entgegenstehen. Bei Fragen zu unseren Datenschutzgrundsätzen kontaktieren Sie uns bitte unter:

kontakt@top10coins.email

BC Innovative Technologies Limited
Suites 06-12, 33/F., Shui On Centre, 6-8 Harbour Road,
Wanchai
(Hong Kong, Registernummer 2646396)
Stand der Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung für KUNDEN: 01.01.2018

Download als PDF >